Verbot der Regierung gegen Action-Computerspiele

Diskutiere über Deine anderen Lieblingsgames / Discuss about other Online Games

Moderatoren: blindfury, Greenhorn

Benutzeravatar
_509_
Site Admin
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 09:50

Verbot der Regierung gegen Action-Computerspiele

Beitragvon _509_ » Mittwoch 15. Juli 2009, 11:49

Alle beschweren sich, nicht genügend Mitspracherecht bei unserer Regierung zu haben.
Jetzt könnt Ihr mal beweisen, dass Ihr nicht nur schwätzt.

Wer sich damals nicht bei der ESL zwecks Support unseres Games registriert hat, dürfte es entgangen sein:

Die ESL hat die Tage mails verschickt mit dem Aufruf eine Petition gegen das anstehende Verbot der Regierung, Action-Computerspiele zu spielen und herzustellen, elektronisch zu unterzeichnen.
Du bist gefragt: Petition gegen Spieleverbot
Wehre Dich gegen die Bevormundung der Politik

Auf der Seite des Deutschen Bundestages wurde eine Petition eingereicht, die sich gegen das auf der Innenministerkonferenz der Länder geforderte "Herstellungs- und Verbreitungsverbot" von Action-Computerspielen richtet. Gib der Petition Deine Stimme und wehre Dich gegen die Bevormundung der Politik.

Petition: Straftaten gegen die öffentliche Ordnung - Gegen ein Verbot von Action-Computerspielen

Nur wenn wirklich jeder mitmacht, erkennt die Politik, dass Computerspieler keine unbedeutende Minderheit sind. Wir müssen ein für alle Mal klar machen, dass wir uns nicht bevormunden lassen. Zeichne die Petition mit und schreib Deinen Abgeordneten an, um ein Verbot von Computerspielen und weitere Maßnahmen gegen unser Hobby zu verhindern. Das sind die Schritte:

1. ePetition mitzeichnen
Melde Dich auf der Seite des Deutschen Bundestages an und zeichne die Petition online mit. Wenn 50.000 Unterschriften zusammen kommen, muss sich der Bundestag mit dem Antrag beschäftigen!

2. Schicke einen Brief an deinen Abgeordneten
Unter esl.eu/de/letter/ichwaehlekeinespielekiller/ kannst Du automatisch einen Brief an deinen Vertreter im Bundestag erstellen. Trag Deine Daten ein, druck den Brief und schick ihn unterschrieben an die angegebene Adresse. Die Abgeordneten sind abhängig von den Wählern ihres Wahlkreises, nur so können sie im September wiedergewählt werden. (Zusätzlich eingetragene Daten werden nicht in der ESL gespeichert.)

Den Text des Anschreibens haben wir von der Aktion "Ich wähle keine Spielekiller" übernommen, welche vom Computec-Verlag ins Leben gerufen wurde. Eine Aktion GEGEN die unsachliche, vorurteilsbehaftete Diskriminierung von Video- und Computerspielern und FÜR die Stärkung eines wirksamen Jugendschutz.
Vorher müsst Ihr Euch mit Namen und Anschrift registrieren: https://epetitionen.bundestag.de/index. ... n=register

Ich weiss, welches Unbehagen die Registrierung mit sich bringt, aber Ihr meint doch nicht im Ernst, dass heutzutage, wo jeder kleine Finanzbeamte Euere Konten einsehen kann, die Euere Anschrift nicht schon hätten.
Anm.: Paranoid Schäubele sorgt gerade dafür, dass Ihr in einem zentralen "Europa-Register" landet ;)
'
Bild
Bild

Mich wundert nur noch, dass ich mich noch wundere ...

Zurück zu „Andere Online Games / Other Online Games“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast